Am Schwielowsee-Zufluss zum Haussee haben wir jetzt einen Biber, der fleißig alles annagt und fällt, was sich ihm in den Weg stellt. Er baut sich einen großen Bau, den er vom Wasser aus erreichen kann. Noch sind Bibers Baubemühungen für die Parkbäume unschädlich, im Gegenteil, dem Erlenbewuchs in Ufernähe zum Schwielowsee, den sowieso keiner will, setzt der Bursche ganz schön zu. Unsere Wanderer bekamen das Tier trotz Dunkelheit, Sturm und Regen, jedoch bei sternenklarem Himmel, am 10. Januar gegen 20.30 Uhr zu sehen.